Buch: Das Pferd, eine Herausforderung

das-pferd-eine-herausforderung

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung.

Zum Lachen komisch oder eher heikel? Das Leben als Reiter hält so einige Tücken bereit. Das Buch "Das Pferd - eine Herausforderung" stellt Lösungsansätze vor und beschreibt typische Situationen.

Dieses Buch wagt den Rundumschlag: Es geht um Pferdehaltung, um das Reiten, um den Pferdekauf, um  Stalluntugenden und Probleme am Boden. Natürlich nicht bis ins letzte Detail, denn das könnte der Band auf seinen 128 Seiten nicht leisten. Die Illustrationen betonen mögliche Schwierigkeiten und zeigen eher das Gegeneinander, als das Miteinander mit dem Pferd. Der Text übernimmt die Rolle der Vernunft: Er ermahnt, nicht Symptome zu bekämpfen, sondern bei Problemen die Ursache zu suchen. Die Empfehlungen sind zum Teil von genereller Gültigkeit, so wird auch die Haltung des Pferdes miteinbezogen, als es um Verhaltensauffälligkeiten im Buch geht. Deutlich weist die Autorin Britta Schön auf den Effekt auf die bessere mentale Gesundheit des Pferdes hin, wenn es in einer sozialverträglich zusammengesetzten Gruppe gehalten wird und ausreichende Bewegungsmöglichkeiten hat. 

 Besonders prägnant sind die Illustrationen des Buches. Der Pinselstrich des Illustrators ist jenen sicherlich vertraut, die auch schon in den 80er und 90er Jahren gern zu Magazinen im Reitsportbereich griffen. „Das Pferd – eine Herausforderung“ ist in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil des Buches geht es um die Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Der zweite Teil namens ‚Wehret den Anfängen’ erklärt, wie der Reiter sich schon bevor ein Problem entsteht korrekt verhalten kann. Der dritte Teil widmet sich konkreten Beispielen, in denen das Verhalten des Pferdes nicht dem entspricht, was der Mensch gern hätte.

Zum Teil lässt die Autorin ihre persönlichen Erfahrungen mit einfließen – und empfiehlt zum Beispiel grundsätzlich eine Trennwand mit durchsichtiger Plastiktrennwand, statt einer festen Wand, „da diese nicht so massiv und einengend wirkt auf das Pferd“.

Eine klare Meinung vertritt sie auch bezüglich Kopperriemen: „Kopperriemen, die eng an Genick und Kehlgang anliegen, sollen die entsprechende Muskulatur blockieren, Maulkörbe sollen das Aufsetzen der Zähne verhindern, Kopperoperationen greifen in die fürdas Koppen zuständige Muskulatur ein. Bei Koppern, die vom Luftschlucken abgehalten werden, zeigt sich allerdings vermehrter Stress – diese symptombezogenen Therapien sind deshalb kritisch zu betrachten“ schreibt sie. 

Klare Ansagen machen auch die Illustrationen, die sich mit Bildern aus dem Pferdealltag im Buchverlauf abwechseln. 

> Eine gute Geschenk-Idee für Menschen, die inhaltlich einen guten Überblick über Probleme und Problemchen in der Pferdehaltung erlangen möchten und optisch einen 80er Jahre Pinselstrich und einen rauh-humoristischen Tonfall mögen.  „Das Pferd - eine Herausforderung“ , Britta Schön. Das Buch ist im fn Verlag erschienen und kostet 19,90 Euro. Diese Rezension entstand mit Unterstützung des fn Verlags. Alle Illustrationen, Seiten und Fotos dankend dem besprochenen Band entnommen.