#8 Frage an Ingrid Klimke: Was tun, wenn mein Pferd im Gelände abgeht wie eine Rakete?

kontrolliert-reiten-im-Gelände
Was tun, wenn das Pferd im Gelände kopflos davonstürmt? Diese Frage stellte eine Zuschauerin – gute Frage, dachten wir. So haben wir Ingrid Klimke beim Dreh genau das gefragt Sie fragen, Ingrid Klimke antwortet: Das ist die Idee dieser Rubrik im pferdiathek-Magazin. Wir filmen die Antwort, so dass alle Videonachrichten der Reitmeisterin hier im Magazin nach und nach zu finden sind. So haben Sie und all unsere Zuschauer einen direkten Draht zu einer Spitzen-Ausbilderin. In der vorherigen Videonachricht erklärte sie zum Beispiel einer Zuschauerin, was zu tun ist, wenn sich das Pferd heraushebt, eine der beliebtesten Videonachrichten ist diejenige, in der sie erklärt, was jeder für einen geschmeidigen Reitersitz à la Klimke alles tun kann. Die heutige Frage wurde von Tamara über facebook gestellt. Sie erzählt Ingrid Klimke in einer persönlichen Nachricht von sich und ihrem Reitbeteiligungs-Pferd: "Ich, 15 Jahre, habe seit 2 Jahren eine Reitbeteiligung. Sie ist ein Isländer und rennt sehr gerne im Gelände. Das wird aber oft zum Problem, da sie sich nicht mehr händeln lässt... vor allem im Galopp. Ich wollte Sie nun fragen, ob Sie eventuell einen Tipp für mich haben, um ihr das abzugewöhnen bzw. es zu schaffen, dass sie nicht wie eine Rakete los schießt!" Also:

"Was kann ich tun, wenn mein Pferd im Gelände los schießt wie eine Rakete?"

Hier im Video antwortet ihr Ingrid Klimke:
Die Tipps aus dem Video noch mal zum Nachlesen, Notieren und Nachmachen: Grundlagen daheim auf dem Platz schaffen:
  • Halsring mit ins Training daheim einbeziehen, event. Martingal
  • Im Galopp Übergänge üben: zulegen, einfangen, durchparieren zum Trab, zum Halt
  • Stimmhilfe dazunehmen Im Gelände:
  • Nie alleine ausreiten!
  • ruhiges Führpferd, das sicher nicht schlägt, mitnehmen ins Gelände
  • zwei Pferdelängen Abstand hinter dem Führpferd einhalten
  • zunächst nur Schritt und Trab reiten
  • wird es schneller im Trab: Durchparieren zum Schritt oder Stand
  • Konsequenz! Jede Anfrage vom Pferd, schneller traben zu wollen, soll mit Durchparieren beantwortet werden
  • klappt das? Dann angaloppieren
  • ruhiger Galopp hinter dem Führpferd
  • klappt das? Dann abwechselnd hinter und neben dem Führpferd reiten
  • Falls es doch zum Losschießen kommt: Abwenden, auf einem großen Zirkel reiten, am besten auf freier Wiese, diesen immer kleiner werden lassen
Viel Spaß beim Ausprobieren & Üben!