#4 Frage an Ingrid Klimke: Wie treibe ich korrekt?

Ingrid-Klimke-auf-Königssee
Zeit für eine neue Folge von Ingrid Klimkes Videonachrichten! Wie immer gilt: Die Olympiasiegerin beantwortet eine Frage unserer Zuschauer. Dieses Mal geht es um etwas ganz Grundsätzliches, das jedoch häufig falsch verstanden wird. Triebige Pferde gibt es nämlich so gut wie nicht, wenn von Anfang an der Schenkeleinsatz korrekt gehandhabt wird. Die Reitmeisterin erklärt, wie es geht:

„Wie treibe ich korrekt?"

Die Kernaussagen:

  1. Schon zu Beginn soll das Pferd von alleine fleißigen Mittelschritt gehen.
  2. Flache Wade anlegen, das ist die Frage: „Bisschen flotter bitte?!"
  3. Legt der Reiter die flache Wade an, soll sofort eine Reaktion vom Pferd kommen.
  4. Reagiert das Pferd nicht, impulsartig verstärken mit flacher Wade oder mit der Gerte hinter dem Schenkel antippen. Das Pferd soll wissen: „Es gibt eine Verstärkung."
  5. Alternative zur Gerte: Kurze stumpfe Sporen
  6. Dabei das Pferd nicht verschrecken!
  7. Ist das Pferd fleißig: Nichts weiter tun mit dem Schenkel.
  8. Gewichtshilfe beim Treiben: Bauch und Rückenmuskulatur anspannen
  9. Das Pferd soll auf unsichtbare Hilfengebung reagieren, so fein soll es sein, erst dann ist es Kunst.
Was Ingrid Klimke hier erklärt, zeigt sie in der Umsetzung in ihren Lehrvideos. Besonders in den neuen Filmen ihrer jungen Stute Soma Bay gibt es immer wieder Momente, in denen Ingrid Klimke erklärt, weshalb sie hier kurz die Hilfe verstärken muss, wann die Stute gut auf den Schenkel reagiert, und wann nicht. Zwei für dieses Thema besonders empfehlenswerte Lehrfilme dazu heißen:
-  Soma Bay Folge 3: Übergänge, Außengalopp, Kurzkehrt sowie - Soma Bay Folge 4:  Schritt-Galopp-Schritt Übergänge & Kurzkehrt