Buch: Buck Brannaman – Horseman aus Leidenschaft

Horseman-Buck-Brannaman

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung.  

Einer der wichtigsten Horsemanship-Trainer erzählt in seiner Autobiografie, wie steinig doch sein Weg nach ganz oben war. Ein Lesebuch mit vielen historischen Fotos und Erzählungen aus einem spannenden Leben.* 

Das ist so ein Buch, das man anfängt zu lesen und dann kaum mehr aufhören möchte. Buck Brannamans Autobiografie erzählt von seiner Kindheit, in der er Lasso-Tricks auf Shows vorführen musste, von einem harten Vater und traumatischen Kindheitserlebnissen. Er beschreibt seinen Weg hin zu einem anderen Umgang mit dem Pferd, von seiner Frau und ihren ersten Versuchen, auch wirtschaftlich mit einem Pferdebusiness zu überleben - bis hin zu seinen großen Erfolgen als Horsemanship-Lehrer.

Buck Brannaman gilt als die Nummer Eins unter den Horsemanship-Trainern in den USA. Er hat noch bei den Urvätern des Horsemanships gelernt, Tom und Bill Dorance sowie Bill Hunt. Er war z.B. Vorbild für die Verfilmung „Der Pferdeflüsterer" mit Robert Redford und hat den Schauspieler fachlich betreut.  In Deutschland ist er vor allem durch seine DVDs „7 clinics with Buck Brannaman“, europaweit nur zu beziehen über pferdia tv (HIER) bekannt. Im Buch erzählt er von Pferden, die als unreitbar oder gefährlich galten, und die ihm ihr Leben verdanken, weil ihre Besitzer lernten, wie man korrekt und gewaltfrei mit ihnen umgeht.

Buch-Buck-Brannaman
Geschichte-von-Buck-Brannaman

Damit gibt er einen Einblick in seine Ausbildungs-Philosophie. Dabei ist das absolute Kernelement seiner Lehre „das Gefühl“. Erst hineinfühlen, und wenn dann keine Reaktion kommt, erst körperlich aktiv werden, das predigt er. Kommt keine Reaktion, dann konsequent sein: Soviel physisch machen, wie es erfordert, dass das Pferd die Aufgabe erledigt. Er motiviert Pferde außerordentlich gut, weil er ihnen etwas ganz Wichtiges gibt: Gelassenheit und innerliche Ruhe. Stets betont er, dass wenn das Pferd agiert wie der Mensch es wünscht, ihm eine Ruhepause gegeben werden soll, die vom menschlichen Körper ausgehen soll. Anspannung- Entspannung wird so sehr bewusst und verfeinert eingesetzt. Das Pferd wird dazu erzogen, den Menschen zu lesen, so dass es quasi Gedanken umsetzt und so möglichst schnell wieder in seine Comfort Zone entlassen wird. Das ist der Weg zu einer sehr feinen Kommunikation.

der-junge-Buck-Brannaman
Lasso-Training

Dennoch ist das Buch auf keinen Fall ein Lehrbuch, sondern eine Autobiografie, die gespickt ist von Wahrheiten rund um das Pferd und Horsemanship an sich. Der zweite Teil des Buches besteht aus Erzählungen von Menschen, denen Buck Brannaman in Kursen oder durch Unterricht mit ihrem Pferd geholfen hat. Etwas, das man wunderbar durchschmökern kann.

Empfehlung für den Nachttisch oder die Badewanne!

Einblicke-ins-Buch

Das Buch ist soeben im Kosmos Verlag erschienenEs kostet 12,99 Euro. Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung vom Kosmos Verlag entnommen aus „Buck Brannaman - Horseman aus Leidenschaft"

* = Diese Rezension ist mit Unterstützung des Kosmos Verlags entstanden.