Was macht eigentlich Just Paul?

just-paul

Just Paul war das erste Jungpferd, mit dem wir Ingrid Klimkes Ausbildungsarbeit zeigten. Er hatte ganz schnell eine Fangemeinde. Viele Zuschauer fragen oft nach ihm und würden gern wissen, wie es dem Wallach in seinem neuen Zuhause geht. Genau das gibt es heute zu sehen - Eindrücke von Just Paul im neuen Heim! 

So klingt eine begeisterte Reiterin, die ihr Pferd von Herzen mag: „Paul ist für uns ein absoluter Glücksfall, wie es ihn nur einmal im Leben gibt!“ Wer das sagt: Just Pauls heutige Besitzerin. Sie schwärmt sehr von ihrem Wallach: Das Wesen sei offen, freundlich neugierig, und der Wallach einfach ein Traum. „Er ist der Star, und das weiß er!“, erzählt sie.

just-paul-ingrid-klimke
Schneeritt für Just Paul.
just-paul-ingrid-klimke
Na, schmeckt denn das? Just Paul prüft!

Seit gut drei Jahren lebt der neunjährige Wallach in der Schweiz. Wohl kaum ein anderes Pferd von Ingrid Klimke, das pferdia gefilmt hat, konnte so viele Fans sein eigen nennen.

Just Paul war ehemals Ingrid Klimkes Vorzeige-Jungpferd. Wir filmten seinen Ausbildungsweg, mehr als 15 Filme über Just Paul sind in der pferdiathek anzusehen. Wie gut ihm diese vielseitige Grundausbildung getan hat, das ist heute nochmal ganz deutlich sichtbar. Seine Besitzerin ist sehr froh über dieses Pferd, und bietet ihm ein abwechslungsreiches Leben: Er wird weiter in der Dressur ausgebildet, geht aber auch ins Gelände. Er hat Weidegang und genießt seine Paddockbox.

just-paul

Doch vor allem merkt man, wenn man mit ihr spricht, dass dieses Pferd Familienanschluss hat. „Just Paul braucht viel Abwechslung. Daher gehe ich mit ihm in’s Gelände zum Ausreiten, auf die Galoppbahn, mache Stangen-Arbeit und massiere ihn, was er besonders liebt!“, berichtet sie. Aber nicht nur seine Besitzerin, sondern alle Menschen um sie herum sind von dem braunen Wallach angetan. „Mein Mann ist sein bester Freund, er begleitet uns auf jedem Turnier“, erzählt sie. Die Trainerin, die Reiterin und Pferd schult, „ist eine sehr gute Freundin von mir, sie ist eine sehr einfühlsame Reiterin und stellt Just Paul auch auf Turnieren vor.“

just-paul
Als Fohlen mit Mutter Wendy.
just-paul
Mit dem legendären Paul Stecken.

Die Vier sind ein gutes Team. Für das nächste Jahr planen sie die ersten Starts in der Klasse S mit der Trainierin im Sattel, unter seiner Besitzerin sind weitere M-Starts vorgesehen.

„Am Turnier benimmt er sich 1A und wir waren die letzten Jahre hocherfolgreich unterwegs, wofür ich Paul und meiner Trainerin sehr, sehr dankbar bin, denn ohne die beiden wäre ich reiterlich heute nie soweit, wie ich jetzt bin.“

Ein wahr gewordener Traum – für Pferd und Reiter. Übrigens ist über dieses Gespann auch vor allem ein Mensch froh: Ingrid Klimke. Sie steht in guter Korrespondenz zu der neuen Besitzerfamilie und freut sich immer wieder, etwas Neues über Just Paul zu hören.