Wie ein pferdia Film zu einem Seminar auf den Philippinen führte

einheimische-Pferde-auf-den-Philippinen

Wie durch einen Lehrfilm von pferdia tv eine Ausbilderin von Anja Beran auf die Philippinen reiste.

Patricia Moussempes lebt mit ihrem Mann Nicholas inmitten eines tropischen Paradieses. Sie kommt ursprünglich aus Manila, der philippinischen Hauptstadt, er stammt aus Paris. Einen Stall, portugiesische Pferde und klassische Reiterei würde man hier im Resort Tarsier Botanika nicht auf Anhieb erwarten, wenn man auf den schmalen Wegen durch den botanischen Garten spaziert. Hierher, auf die Insel Bohol, entsandte Anja Beran in diesem Frühjahr Ausbilderin Christine Schmiedel für Beritt und Unterricht.  

Pferde-reiten-auf-den-Philippinen

„Meine erste DVD von Anja Beran habe ich zufällig in einem kleinen Reitsportgeschäft in Hong Kong entdeckt, damit hat alles angefangen", erzählt Patricia, leidenschaftliche Reiterin seit vielen Jahren. Doch die DVD genügte ihr nicht, Patricia buchte bald einen Platz beim Internationalen Workshop „Get the Spirit" auf Gut Rosenhof - der Anfang war gemacht. „Dort eröffnete sich mir eine völlig neue Welt", sagt Patricia, „ich sah Pferde in Leichtigkeit und ohne Zwang schwierige Lektionen ausführen - das hatte ich vorher so noch nie erlebt." 

Pferde-loben
reiten-am-Strand

Im Resort leben inzwischen 15 Pferde, außerdem mehrere Hunde, Katzen, seltene Vogelarten und Affen. Letztere stammen teilweise aus privaten Haushalten und wurden oft in einem erbärmlichen Zustand abgegeben. „Der Tierschutzgedanke ist auf den Philippinen noch nicht weit verbreitet, die Menschen sind oft sehr arm und das Bildungsniveau extrem niedrig. Manche Affen trugen Röcke oder Ohrringe, als sie zu mir kamen." Hier dürfen sie nun in ihren großzügigen Gehegen herumturnen, zurück in die Freiheit können sie nicht mehr, dafür fehlt es an Sozialverhalten. 

Reitseminar-auf-den-Philippinen

Drei ihrer Pferde in Tarsier Botanika hat Patricia in Portugal ausgesucht und auf die Insel gebracht: Die Lusitanohengste Destimido und Corinto sowie Stute Alteza. Hengst Corinto beispielsweise stammt aus der Zucht von Luis Valenҫa und zeigt alle Qualitäten eine echten Stierkämpfers, er ist ein sehr motiviertes, mutiges und starkes Pferd - das aber auch eine Aufgabe braucht. „Ich möchte meine Pferde nach klassischen Grundsätzen weiterbilden lassen und fragte Anja Beran nach Unterstützung. Sie schickte mir Christine Schmiedel - das ist eine riesige Chance für mich und mein Team", freut sich Patricia. 

Pferdia-auf-den-Philippinen
CHristine-Schmiedel-und-Anja-Beran

Die Ausbilderin übernahm für einen Monat den Beritt der Pferde und unterrichtete Patricia und ihr Bereiterteam - denn das sei ein essentieller Teil der Fortbildung: „Ich bin ja nur für einen Monat hier, es ist wichtig, dass die Reitweise danach auch weiterhin so ausgeführt werden kann." 

Feierabend-beim-pferdia-Seminar

Eine echte Herausforderung in der Hitze und bei der hohen Luftfeuchtigkeit, sogar das Meer bot bei 27 Grad Wassertemperatur keine echte Erfrischung. Die Pferde mussten wegen der Hitze ab sechs Uhr morgens gearbeitet werden. Christine Schmiedel sah das entspannt: „Ich persönlich mag dieses Klima ja und von den Uhrzeiten her ist es für mich auch keine große Umstellung, ich stehe zu Hause genauso früh auf."  

Weitere Informationen und Bilder zum Beritt auf den Philippinen gibt es auf ihrer Facebookseite und auf ihrem Blog.

Reiten-bei-Christine-Schmiedel