Pferde zur Schönheit reiten: Uta Gräf

Helios-von-Uta-Gräf

Der Dreh bei Uta Gräf war amüsant und zugleich lehrreich: Es gab Maultaschen mit Englischvokabeln, einen neuen Filmstar und außerdem lieferte Uta Gräf den Beweis, dass gutes Reiten schöner macht.

„Friederike, wie heißt das gleich noch mal auf Englisch, die Hilfen zurückzunehmen?“ ruft Uta Gräf durch das Esszimmer. „Release the aids!“, antwortet Friederike Heidenhof, ihre Freundin und Mit-Autorin des Buches "Feines Reiten auf motivierten Pferden". "Ach ja, genau", sagt Uta Gräf und lässt ihr prägnantes Lachen ertönen: es rollt tief in der Kehle und klingt ein bisschen heiser. Bei Uta Gräf daheim wird momentan nur Englisch gesprochen.

Vokabeln beim Mittagstisch

Sie reitet nämlich demnächst drei Shows in den Niederlanden, die sie auf Englisch kommentiert. Deshalb unterrichtet Uta Gräf in dieser Woche alle Schüler auf Englisch, „ob sie wollen oder nicht!“. Alle Vokabeln, die dem Team nicht sofort einfallen, werden beim Mittagstisch nachgeschlagen. Heute gibt es Maultaschen mit Tomatensoße und Salat, und dafür kommen alle Mitarbeiter an den Tisch zu Uta Gräf und ihrem Mann Stefan Schneider. Heute sind Inge und Thomas Vogel von pferdia tv mit dabei. Schon fünf Pferde hat Uta Gräf vormittags geritten und Thomas Vogel hat sie dabei gefilmt.

Zuhause-bei-Uta-Gräf-und-Stefan-Schneider

Welches Pferd denn am meisten Spaß gemacht hat? „Eigentlich immer das, auf dem ich gerade sitze!“, sagt die Ausbilderin, „ich find die alle voll toll!“ Typisch Uta Gräf, diese Begeisterungsfähigkeit. Den Anfang heute Morgen machte Helios, das Pferd, welches in der neuen Filmreihe mit Uta Gräf zeigen soll, wie eine gute Ausbildung aus einem normalen Pferd ein sehr gutes erschafft.

Sich das Pferd schön reiten

„Helios ist wunderschön geworden, der sieht ganz anders aus als noch vor zwei, drei Jahren“, stellt Inge Vogel fest. Sie sieht ihn mehrfach im Jahr, weil pferdia tv die Ausbildung von Helios und anderen Pferden von Uta Gräf regelmäßig filmt. Alle paar Monate sieht sie den Wallach, also mit so viel Abstand, dass die Veränderung sichtbar ist, aber dennoch so oft, dass alle Ausbildungsschritte feststellbar sind.

Neun Jahre – manchmal eine Grenze

Helios ist jetzt neun Jahre alt, und damit passiert er eine wichtige Grenze. „Man merkt, dass es immer mehr vorangeht“, freut sich Uta Gräf, „es ist bei ihm nicht so, dass man denkt: oh, neun Jahre alt, jetzt stagniert es.“ Helios bekommt Kraft, „und ich kann jetzt an Kleinigkeiten feilen. Wenn ich Wechsel übe, dann geht es nicht mehr nur darum, dass man die hinbekommt, sondern wie sie sind: ich erabeite sie mit Helios dann zum Beispiel noch gerader, noch höher.“ Zudem sehe man ihm muskulär die gute Form an: „Seine Halsform ist viel schöner geworden, obwohl er schon immer einen schönen Hals hatte.“ Kurz denkt Uta Gräf nach und dann sagt sie etwas sehr Prägnantes über den Braunen:

„Bei Helios könnte man sagen: der hat seinen bäuerlichen Charme abgelegt und ist zum Sportler geworden.“

Feeling-Good-von-Uta-Gräf
Ausbildung-von-Pferden

Danach war Feeling Good an der Reihe, ein wunderschöner siebenjähriger Sohn von Fürst Grandios aus einer Rivero-II-Mutter. "Er hat Charme, das ist einer, den sieht man und denkt: wunderschön! Er hat genug Brusttiefe, einen hübschen Kopf, eine gute Größe. Momentan schauen wir, dass wir die Traversalen und fliegenden Wechsel bei ihm verbessern", erklärt Uta Gräf. 

Mitautorin-Buch-Uta-Gräf
Uta-Gräf-bei-der-Galopparbeit

Aus einem Entlein wird ein Schwan

Con un poco suerte ist ein ebenfalls Siebenjähriger, mit dem heute vor allem die Galopparbeit gefilmt wurde. Außerdem war noch Lenny im Viereck. Der große Fuchs, der auf dem Übersichtsbild und bei der Schrittrunde unten zu sehen ist, wird für ein Langzeitprojekt gefilmt. Fünf Jahre wird das pferida-tv-Team seine Ausbildung begleiten. Der Wallach von Londonderry aus einer Sunlight xx-Mutter ist groß und schlacksig, er gehört Friederike Heidenhof und wird von Uta Gräf ausgebildet. Er ist jetzt fünf Jahre alt, "an ihm wird man einmal sehen können, wie aus einem Entlein ein Schwan wird", da ist sich Inge Vogel sicher. Man hört ihr die Begeisterung in der Stimme an.

Psst: Das ist der neue Filmstar

Lenny hat schon seine Fans gefunden. Immer zur Equitana wird ein neuer Ausbildungsfilm unter dem Titel "Direkt am Viereck" von und mit Uta Gräf erscheinen, und irgendwann in den kommenden Jahren wird ein Titel erscheinen, der die Langzeit-Beobachtung der Ausbildung von Lenny zeigt. So begeistert, wie Uta Gräf über Lenny spricht, und so überzeugt, wie Inge und Thomas Vogel jedes Mal von den Drehs zurückkommen, ist ganz sicher: Lenny wird nicht nur ein Großer, sondern das wird auch ein großer Lehrfilm, der da Stückchen für Stückchen entsteht. 

Pferdestall-Gruppenhaltung
Filmdreh-mit-Uta-gräf
Weidegang-am-Hof