Weihnachten am Stall

Weihnachten-mit-Pferden

Es gibt eine magische Zeit am Stall: Die Tage zwischen den Jahren. Für mich gibt es keine ruhigere Zeit, in der gleichzeitig wenig los ist am Stall und in meinem Leben. Auch wenn das noch ein bisschen dauert, ich freue mich schon jetzt darauf! Der Sturm vor Weihnachten ist vorbei, die schöne Aufregung zu den Weihnachtstagen ist Vergangenheit. Das neue Jahr erscheint noch ewig weit entfernt.

Es ist Muße da, und das spüren und lieben Pferde. 

Ich erinnere mich an so viele gute Sachen in den letzten Jahren, die alle an den Tagen zwischen den Jahren passiert sind, pferdetechnisch. Viele Ausritte und Momente in der Halle, in denen Grundsteine gelegt wurden. 

Ich wünsche Euch allen, dass Ihr auch solche schönen Pferdemomente zu Weihnachten habt. Eine wunderbare Weihnachtszeit und dass ihr etwas von dieser Muße mit den Pferden ins neue Jahr übertragen könnt. 

Für diejenigen, die Fans von guten Vorsätzen sind, kommen hier ein paar Wünsche Eurer Pferde. 

WUNSCHLISTE EINES JEDEN REITPFERDES

  1. Bitte unverzüglich Bescheid sagen, wenn etwas richtig war (= Lob) 

  2. Als Lob ist denkbar: Aussetzen der Hilfen, Pause, Futter, Kraulen, Stimme, Lieblingslektion

  3. Sei nicht knickerig damit. Freu Dich so, dass man es auch merkt!

  4. Bitte sofort Bescheid sagen, wenn etwas in die richtige Richtung geht. Nicht erst, wenn es perfekt ist.

  5. Unerwünschtes ignorieren, nicht ahnden. 

  6. So schön dass mit dem Mensch auch ist: Nötig sind Freunde mit vier Beinen. Täglich, stündlich, jede Minute am liebsten. 

  7. So schön dass mit dem Mensch auch ist die Zweite: Nötig ist Haltung mit Bewegung, täglich, stündlich, jede Minute am liebsten. 

  8. Vertrauen ist die Basis und bleibt die Basis. 

  9. Vertrauen benötigt: Authentizität und Hingabe des Menschen.

  10. Kein Ziel innerhalb einer bestimmten Zeit definieren. 

  11. Baue Einheiten so auf, dass Pferd eine Chance hat, zu verstehen, was Du möchtest und Du zum Loben kommst. 
  12. Es muss für jede Aufgabe eine erreichbare Lösung geben.

  13. Nichts ist selbstverständlich. Nehme Leistung nicht einfach hin. 

  14. Leistung muss sich lohnen! Wie? Siehe Punkt 2.

  15. Strukturiert vorgehen

  16. Eigene Emotionen abschalten

  17. Verkleinere den Zubehörkasten (Hilfszügel etc.)

  18. Investiere in Wissen! Vom guten Unterricht über Videos bis zu Theorie-Lehrbüchern.